Nun ist es offiziell, bis Ende 2016 gibt es für die MS Stubnitz einen sicheren Standort am Kirchenpauerkai in Hamburg! Wir haben die wasserrechtliche Genehmigung erhalten.
"Dank des konstruktiven Zusammenwirkens aller beteiligten Stellen – der HafenCity Hamburg GmbH, der Kulturbehörde, der Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation, der Hamburg Port Authority, der MS Stubnitz und der Hamburger Clubstiftung – ist jetzt eine Lösung für den Verbleib der MS Stubnitz am Liegeplatz Kirchenpauerkai gefunden worden. Dies bedeutet auch, dass die MS Stubnitz ab sofort ihren Veranstaltungsbetrieb wieder aufnehmen kann."
Unser Dank gilt allen Beteiligten!

Mehr Informationen unter:
www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/4426114/ms-stubnitz/
stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/presseinfo

Heute Abend um 19:30 Uhr berichtet Hamburg Journal über die MS Stubnitz, hier der Link: http://www.ndr.de/…/Weihnachten-auf-der-MS-Stubnitz,hamj380…

Kommt und feiert mit uns, zum Beispiel am 26.12.2014 mit ShazaLaKazoo, BalkanBeats und Datscha! Facebook event Link

New Clips

Wed, September 17, 2014

Kleiner Dockbericht

Während der Dockung blieb wenig Zeit, aktuell zu berichten. Auch die Medien-Crew an Bord war mit 2 Schichten pro Tag in den Schichtbetrieb eingebunden.. Überdies ist im Dock alles umständlich: an Bord gibt es kein Frischwasser, keine Duschen und Toiletten, keine Abflüsse, auch nicht in der Kombüse.

Mit ein paar Fotos wird deswegen hier ein kurzer Rückblick nachgeliefert, dabei werden nicht alle relevanten Themen berührt, aber einige Impressionen sollten damit vermittelt werden können.


Die Stubnitz ist frisch eingedockt. Die Anker und die Ankerketten liegen schon im Dock unten. Nach dem Waschen der Außenhaut ist für die Crew ein Hauptaufwand das punktuelle Bearbeiten der beschädigten Oberflächen mit Rotationsdüse und 500 bar Wasserdruck. Eine Oberfläche von 2.400 m² wurde

Sun, June 01, 2014

01.06.2014: 50 Jahre MS Stubnitz :: M/V Stubnitz 50th Anniversary

Motorschiff Stubnitz :: SAS 501 / ROS 701 :: IMO 6513774 :: Y4HK

-1964 erbaut in Stralsund als Kühl- und Transportschiff
-Heimathafen Rostock
-bis 1984 Basisschiff für die Flottillenfischerei der Sassnitzer Hochseefischerei, anschließend bis 1990 Kühl- und Transportschiff der Rostocker Hochsee-Fischfangflotte
-1992 Umbau zum mobilen Kulturschiff
-2003 Anerkennung des Denkmalstatus

Das Kühl- und Transportschiff Stubnitz ist derzeit eines der ältesten technisch-authentischen maritimen Fahrzeuge dieser Größe in der aktiven Seefahrt. Mit ihrer schiffshistorischen Bedeutung und heutzutage noch überwiegend in Funktion stehenden originären technischen Ausstattung ist die Stubnitz nicht nur ein national und international agierendes Kulturschiff, sondern auch ein bewegliches – schwimmendes – Museum. Allein in dieser Hinsicht ist das Schiff ein einzigartiges Industriedenkmal bundesweiter Bedeutung.
So spiegelt der äußere Eindruck des Schiffes nahezu unverändert den Zustand des letzten Zeitraumes des Fischereieinsatzes wieder. Die Stubnitz – unmittelbares Zeugnis von der Hochphase des Schiffbaus in der ehemaligen DDR – dokumentiert in Teilen wesentliche Entwicklungen des industriellen Fischfangs in der zweiten Hälfte 20. Jahrhunderts.
Die Transformation des Schiffes von einer Industrieanlage in eine kulturelle Spielstätte von internationalem Ruf veranschaulicht die Herausforderungen des gesellschaftlichen Umbruchs in der Nachwendezeit, aber auch einer eigenen kulturellen Dynamik in den neuen Bundesländern. Die Dokumentationen von Konzerten seit 1996 zeigen musikalischen Entwicklungen, die bisher wenig erfasst wurden, aber für die kulturelle Landschaft über Europa hinaus von Bedeutung sind.

Link zum ausführlichen Portrait

Thu, September 26, 2013

MS Stubnitz erhält den Spielstättenprogrammpreis

Stubnitz GoldStubnitz Gold

Ahoi!

Voller Freude und Stolz teilen wir mit, daß das Motorschiff Stubnitz der Hauptpreisträger des diesjährigen Spielstättenprogrammpreises in der Kategorie 1 ist.

Für das Jahr 2012 wurden wir von der Fachjury der Initiative Musik und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für "ein kulturell herausragendes Livemusik-Programm" prämiert und als "Spielstätte des Jahres" ausgezeichnet.

Bedanken möchten wir uns beim Kulturstaatsminister Bernd Neumann (Beauftragter des Bundes für Kultur und Medien), der Livemusikkommission der Initiative Musik gGmbH und allen Partnern, die zu unserem letztjährigen Programm beigetragen haben.

Als Stubnitz Betreiber sind wir erleichtert, dass sich das Interesse der öffentlchen Hand nun auch in Deutschland der aktuellen Musik zuwendet. Herzlichen Dank dafür.

Wir gratulieren allen weiteren Preisträgern; ganz besonders den Machern von "Eine Welt aus Hack", mit denen wir schon oft zusammengearbeitet haben.


Partners